Arbeitsgemeinschaft AG 60 Plus in der SPD

Wie wir wurden, was wir sind.

Am 5.11.1987 gründete Heinrich Schindler den »Offenbacher Senioren rat«. Ein Jahr später übernahm Adolf Böhm den Vorsitz. Damals waren das noch die gewählten Vertreter der einzelen Offenbacher SPD Ortsvereine, die man in den Seniorenrat entsandte. Seit Oktober 1989 wurde das Ganze auf Empfehlung von Armin Claus zu eine Arbeitsgemeinschaft. In der Arbeitsgemeinschaft AG 60Plus sind alle Parteimitglieder über 60 Jahre zusammengeschlossen.

AG 60plus Termine

AG 60plus Pressemeldungen

  • Die beiden Kandidaten

    Zur weihnachtlichen Vorstandssitzung der AG 60plus im neuen Else Herrmann Saal wurde auch das Thema Kandidaten für die Landtagswahl besprochen.  

    Die beiden Kandidaten waren eingeladen worden und beide kamen um sich vorzustellen und zu den Fragen der AG 60plus die Antworten zu geben.

    Nach der Vorstellung von Nadine Gersberg und von Zacharias Leis wurden unsere Fragen gestellt, und dann wurde lebhaft über diese Fragen diskutiert.

    [Weihnachtliche Vorstandsitzung (Mitgliederoffen) im Else Herrmann Saal ]
    14.12.17
  • Es ist soweit:

    Die Mannschaft des Else-Herrmann-Haus ist  in den neu erbauten Else-Herrmann-Saal umgezogen. Unsere erste Vorstandssitzung hat im Dezember 2017 bei einem weihnachtlichen Kaffee stattgefunden

    Die AG 60plus hatte sich nicht nur für den Erhalt des Else-Herrmann-Hauses eingesetzt, sondern darüber hinaus sich auch für die Erhaltung des Wandbilds stark gemacht. Ein Antrag zur Erhaltung dieses Wandbildes wurde von der AG 60plus gestellt.

    Dem Antrag wurde dem Sinne nach stattgegeben, und heute hängt im Eingang zum Else Herrmann Saal ein verkleinertes Bild, eine 1:1 Umsetzung war leider nicht möglich.

    [Der Else-Herrmann Saal ]
    09.01.17
  • Der neue Vorstand derAG 60

    Die AG 60+ der SPD Offenbach hatte am 05.02.2016 die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes im Else-Herrmann-Haus.

    In der lebhaften Aussprache zum Jahresbericht wurde die Situation der älteren Bevölkerung angesprochen. Ein besonderes Anliegen der AG 60+ ist die Erstellung eines Stadtführers für Senioren und Menschen mit Behinderungen, damit allen die Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglicht wird. Dr. Harry Neß und Stadträtin Marianne Herrmann sprachen sich dafür aus, im Falle ihrer Wahl in einer gemeinsamen Initiative vom Magistrat die beschleunigte Realisierung des Altenplans zu fordern.

    Interessierte Bürger können sich über die Internetseite der SPD AG 60+ über geplante Veranstaltungen informieren, oder jeweils aus der Tagespresse entnehmen.

    [Jahreshauptversammlung der SPD AG 60plus ]
    08.02.16

Kontakt