Martin Wilhelm (SPD-Fraktion): „Stabstelle Sauberkeit wird das Thema Müll in der Innenstadt kaum lösen“

20.12.17
wilhelm-martin_8867aabe

„Das Thema ist in Offenbach leider ein Dauerbrenner“, kommentiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Martin Wilhelm jüngste Presseberichte, die mal wieder die zahlreichen Müllablagerungen in der Offenbacher Innenstadt aufgriffen. Es stelle sich die Frage, wie man das Problem besser in den Griff bekommen könne. Der inzwischen von der Tansania-Koalition eingeschlagene Weg sei allerdings der falsche. Wilhelm: „Wir glauben nicht, dass die Stabstelle Sauberkeit das Problem lösen wird.“

Denn die entscheidende Frage sei nicht die mangelnde Zusammenarbeit der einzelnen Akteure, die sich für die Beseitigung von Müllablagerungen verantwortlich zeichnen und die zukünftig durch die Stabstelle koordiniert werden sollen. „Ich denke, dass wir einfach mehr Arbeitskräfte benötigen, die sich direkt vor Ort um eine saubere Innenstadt kümmern“, verdeutlicht der Sozialdemokrat die Position seiner Fraktion. Dies sei sicherlich weitaus effektiver, als eine Bürokratisierung durch die Einrichtung einer Stabstelle Sauberkeit.

 Die Sauberkeit der Innenstadt sei immer auch eine Visitenkarte für die gesamte Stadt und erhöhe die innerstädtische Aufenthaltsqualität. „Wir brauchen deshalb mehr Besen statt Bürokraten“, resümiert Wilhelm abschließend.               

gez. Martin Wilhelm

f.d.R. Marc Knörnschild

Pressemeldung
Termine
SPD vor Ort - Ortsvereine
Arbeitsgemeinschaften
Mitglied werden
Heike Habermann
  • Facebook
  • Twitter