Termine: April 2017

  • 18.04.17 15:00 - 05.05.17 17:00
    Landgraf-Friedrich Straße 1
    63075
    Offenbach-Rumpenheim

    Historische Kommission holt Ausstellung der Friedrich Ebert Stiftung nach Offenbach

    Der Historischen Kommission ist es gelungen, eine Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Hessen, nach Offenbach zu holen. Die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ wird vom 18. April bis zum 5. Mai 2017 in den Räumen der Bürgerinitiative Rumpenheim, (BIR), Landgraf –Friedrich-Straße 1, gezeigt. Die Ausstellung ist für Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren geeignet. Öffnungszeiten in Rumpenheim sind Montag und Freitag von 15 bis 17 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 8:00 bis 12:30 und 14: bis 17 Uhr. Gruppen oder Schulklassen können auf Wunsch besondere Termine vereinbaren. Der Eintritt ist frei. Rechtsradikale sind nicht erwünscht.

    Die Stiftung macht auf 15 Tafeln deutlich, wie Rechtsextremismus wächst und droht unsere Demokratie zu unterhöhlen und zu zerstören. Darum ist es wichtig, dass Demokraten gemeinsam rechten Parolen entgegentreten. Beste Strategie gegen Rechtsextremismus ist immer die Stärkung der Demokratie.

    In diesen Tagen hat die Historische Kommission Offenbacher Parteien, Fraktionen, Verbände und Schulen eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Zur Eröffnung am 18. April 2017, um 18:00 Uhr sprechen Oberbürgermeister Horst Schneider und Simon Schüler vom Landesbüro Hessen der Friedrich-Ebert-Stiftung.

    Historische Kommission
    [Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämfen ]