Ulla Peppler (SPD-Fraktion): „Regionaltangente Süd jetzt auch im Fokus des RMV“

30.01.18
peppler-ulla_9835aabb

„Schön, dass sich jetzt auch der RMV für die Regionaltangente Süd ausspricht“, zeigt sich die SPD-Stadtverordnete Ulla Peppler erfreut über eine entsprechende Aussage Knut Ringats. Der Geschäftsführer des RMV hatte in einem Interview angekündigt, in der Nahverkehrsplanung zu prüfen, welche Maßnahmen für die Umsetzung der Südtangente - eine zusätzliche Nahverkehrsverbindung von Aschaffenburg, über den Offenbacher Hauptbahnhof, den Frankfurter Flughafen bis nach Mainz beziehungsweise Darmstadt - erforderlich seien.

„Ich hoffe auf ein positives Ergebnis“, kommentiert die Sozialdemokratin die Prüfung einer alten Forderung der Offenbacher SPD-Fraktion. Laut Ringat sei zwar der Bau neuer Gleisinfrastruktur für die Südtangente notwendig. Aber diese Investition werde sich mit Sicherheit lohnen. Denn: „Mit der Südtangente hätten die Fahrgäste eine alternative Route zum störanfälligen S-Bahn Tunnel zwischen Frankfurt und Offenbach.

Wichtig sei aber vor allem, dass die Südtangente als eine zusätzliche Nahverkehrsverbindung über Offenbach laufe und nicht als Ersatz für den Wegfall einer S-Bahn Linie. Peppler abschließend: „Nur so kann zukünftig das erhöhte Nahverkehrsaufkommen durch die steigenden Passagierzahlen im Rhein-Main-Gebiet bewältigt werden“.

gez. Ulla Peppler

f.d.R. Marc Knörnschild

Pressemeldung
Termine
SPD vor Ort - Ortsvereine
Arbeitsgemeinschaften
Mitglied werden
Heike Habermann
  • Facebook
  • Twitter