SPD Offenbach trauert um Walter Buckpesch

26.01.18
kreuzaag

Die SPD Offenbach trauert um Walter Buckpesch, der in der vergangenen Nacht im Alter von 93 Jahren in Offenbach verstarb. „Walter Buckpesch hat in seinem Leben viel für Offenbach bewegt“ erinnern Fraktionsvorsitzender Martin Wilhelm und der stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Dr. Christian Grünewald.

Buckpesch war Maschinenschlosser und danach Berufsschullehrer. 1956 wurde er Stadtverordneter der SPD-Fraktion bis er 1961 Schul- und Sportdezernent wurde. 1974 wurde er für sechs Jahre zum Offenbacher Oberbürgermeister gewählt, bevor er 1983 als Abgeordneter in den Bundestag wechselte und sich dort dem Thema Binnenschifffahrt widmete. In Offenbach war er in den 60er Jahren für die Erweiterungen der Schulen und Kindergärten verantwortlich, außerdem sorgte er für die Umwandlung der städtischen Werkkunstschule in die staatliche Hochschule für Gestaltung in ihrer heutigen Form. Besonders verbunden fühlte er sich sowohl als Privatmensch als auch als Politiker den Offenbacher Sportvereinen. Buckpesch war außerdem einer der Gründer der Offenbacher Anti-Fluglärm-Bewegung.

„Walter Buckpesch war ein besonders sympathischer und regelrecht charmanter Politiker, der stets für menschlichen Anstand in der politischen Auseinandersetzung eintrat“ so Christian Grünewald. Als Privatperson war er Schwimmsportler und nahm noch mit über 50 Jahren an Schwimmwettbewerben teil. Später wurde er zudem Freizeit-Schiffer. Buckpesch engagierte sich außerdem bei den Naturfreunden.

„Wenn wir durch Offenbach gehen, sehen wir überall das Wirken von Walter Buckpesch, wir werden ihn nie vergessen“ so Grünewald und Wilhelm abschließend. 

Stadtverordnete
Magistratsmitglieder
Pressemeldungen - Fraktion
Termine - Fraktion
Anträge

Berliner Straße 100
63065 Offenbach
Tel.: (069) 8065-2744
Fax: (069) 8065-3228
fraktion@spd-offenbach.de

Fraktionsgeschäftsführerin:
Nadine Gersberg: (069) 8065-2956

Stellvertretender Fraktionsgeschäftsführer:
Marc Knörnschild: (069) 8065-2062

Sekretariat:
Gertrud Marx: (069) 8065-2744

  • Facebook
  • Twitter