Zum Tod von Dr. Bruno Knapp

16.09.10

Die SPD Fraktion in der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung trauert mit seiner Familie, seinen Freunden und den Menschen in unserer Stadt um den früheren Stadtverordnetenvorsteher und Ehrenbürger der Stadt Offenbach, Dr. Bruno Knapp.

„Mit Dr. Bruno Knapp verlieren wir eine überragende Persönlichkeit der Offenbacher Stadtpolitik“, so Fraktionsvorsitzender Stephan Färber. Der Verstorbene habe die Geschicke der Stadt Offenbach über viele Jahrzehnte hinweg als Stadtverordneter, Stadtverordnetenvorsteher von 1977 – 1985 und auch als Ehrenbürger seiner Heimatstadt prägend mit gestaltet.

Färber erinnert auch an die vielfältigen Aktivitäten von  Dr. Knapp in Bieber. Vor allem im Bereich der Gemeinde St. Nikolaus habe er im Laufe seines Lebens nahezu alle Funktionen wahrgenommen die im nichtliturgischen Bereich einer Kirchengemeinde von Bedeutung seien.

Bruno Knapp, Gründer einer der renommiertesten Anwaltskanzleien in Offenbach, habe einen großen Teil seiner freien Zeit dem bürgerschaftlichen Engagement für seine Heimatstadt gewidmet. „Ich erinnere mich den Tag der Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Dr. Knapp“, so Färber. „Da hat er es sich in seiner bekannt humorvollen Art nicht nehmen lassen, allgemeine  Erkenntnisse aus seinem politischen Leben zusammenzufassen und den Stadtparlamentariern ans Herz zu legen“.

Als letzte große selbst gewählte Aufgabe gelang es ihm, einen finanziellen Grundstock  für die Aufstockung des Klingspormuseums zu schaffen. „Dr. Bruno Knapp tat stets das, was er für seine bürgerschaftliche Pflicht hielt, zum Wohle der Stadt Offenbach. Dafür sind wir ihm über den Tod hinaus zu Dank und Anerkennung verpflichtet“.

 gez. Stephan Färber

 f.d.R. Andrea Hesterberg

Pressemeldung
Termine
SPD vor Ort - Ortsvereine
Arbeitsgemeinschaften
Mitglied werden
Heike Habermann
  • Facebook
  • Twitter