SPD Offenbach am Main

  • Urheber Diba
    Mit großer Freude haben die Bieberer Sozialdemokraten die Ankündigung des  Schuldezernenten Weiß zur Kenntnis genommen, dass im Jahr 2020 eine weitere  Grundschule in Bieber dem Schulbetrieb übergeben werden wird.
    Ortsverein Bieber
    [SPD Bieber begrüßt Schulneubau ]
    21.04.18
  • abfall-main

    „Das geht so nicht mehr weiter“ ärgert sich Stadtverordnete Rosa Kötter über den montagmorgendlichen Zustand am Mainufer und am Hafenplatz. „Neben allen Mülleimern liegen Berge von Abfall“ beschreibt sie die Situation. Dabei sehe man, dass die Menschen durchaus versucht hätten, ihren Müll zu beseitigen. „Sonst flögen sie ja quer über die Grünanlagen“ so Kötter. „Die kleinen Mülleimer am Mainufer wirken fast wie Modelle aus einem Miniaturland, nur das die Müllberge davor inzwischen riesig sind“ so Kötter.

    SPD Fraktion
    [„Die Müllsituation an Mainufer und Hafenplatz ist unerträglich geworden“ ]
    16.04.18
  • gersberg

    „Erzieherinnen und Erzieher müssen mehr Anerkennung für ihre Arbeit bekommen – auch eine Finanzielle“, fordert SPD-Landtagskandidatin Nadine Gersberg. Sie unterstützt die aktuellen Forderungen der ver.di bei den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst.   

    „Wir müssen aber auch die Arbeitsbedingungen näher betrachten“ ergänzt die Sozialdemokratin. Im Moment habe Hessen bei den Kitas den schlechtesten Personalschlüssel aller westdeutschen Flächenländer. „Das liegt unter anderem am schwarz-grünen Kinderförderungsgesetz (Kifög), das große Gruppen fördert. Das KiföG gehört abgeschafft“, so Nadine Gersberg.  

    Unterbezirk Offenbach
    [„Erzieherinnen und Erzieher haben neben einem höheren Lohn auch bessere Arbeitsbedingungen verdient“ ]
    12.04.18
  • b-ttcher-maria_9263a

    „In Offenbach besteht dringender Handlungsbedarf zur Verbesserung der örtlichen Luftqualität, kommentiert die SPD-Stadtverordnete Maria Böttcher jüngste Berichte über eine entsprechende Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Diese gehe aufgrund der Überschreitung von Stickstoffdioxidgrenzwerten in Offenbach nun gerichtlich gegen das Land Hessen vor.  „Momentan gelte ein Immissionsgrenzwert für Stickstoffdioxid in Höhe von 40 Mikrogramm, welcher allerdings regelmäßig im Offenbacher Stadtgebiet an den entsprechenden Messstationen überschritten werde“, erläutert die Sozialdemokratin die Hintergründe der Klage der DUH.

    SPD Fraktion
    [„Saubere Luft in Offenbach - Abwrackprämie für Mopeds“ ]
    06.04.18
  • Anlässlich der Jahreshauptversammlung der AG 60plus in der SPD im neuen Else Herrmann Saal wurde der Vorstand neu gewählt. Der alte Vorsitzende, Helmut Schwoll (3. Von links)  ist auch der neue für die nächsten 2 Jahre..

    Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus (von links): Lothar Schnellbächer, Rainer Matern, Helmut Schwoll, Gottfried Krasselt, Rolf Chiout, Horst Landmann und Esther Schwoll. Nicht mit auf dem Bild sind Evemarie Groß, Edeltraut Reuter und Wolfgang Reuter.

    An den Bericht des Vorsitzenden schloss sich die Aussprache zu den aktuellen Themen an. Neben den bundes- und landespolitischen Themen wurde die Offenbacher Situation näher betrachtet. Die Internetsicherheit in Verwaltung und Technik hat sich in Deutschland an einigen Stellen als nicht ausreichend erwiesen, und damit stellte sich die Frage: Wie sieht das in Offenbach aus? Zu diesem und anderen Punkten folgte eine rege Diskussion.  

    Für die Situation der 60plus-Bürger gibt es konkrete Forderungen, genügend Wohnraum und  bezahlbares Wohnen, fehlende Ruhezonen mit seniorengerechter Sitzmöblierung und Barrierefreiheit von Gebäuden, nicht nur im Neubau, sondern auch im Bestand.

    Die Forderung der AG 60plus nach einem gedruckten und elektronischen Stadtführer, der als Wegweiser für barrierefreie Einrichtungen in der Stadt dient, wurde bis heute nicht erfüllt. In anderen Städten, auch Kommunen im Kreis, ist  ein solcher Stadtführer heute schon selbstverständlich.

    Da aus Sicht der AG 60plus generell die Belange der älteren Menschen in der Stadtplanung noch immer nicht genug berücksichtigt werden, hat die AG zur Jahreshauptversammlung eine Reihe von Anträgen formuliert, die über die SPD Fraktion an das Stadtparlament weitergeleitet werden sollen.

    AG 60 Plus
    [Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen ]
    25.03.18
  • bildgersberg

    Einfach die Kommunikation einzustellen und Überlastungsanzeigen der Lehrerinnen und Lehrer der Edith-Stein-Schule zu ignorieren, wie Kultusminister Alexander Lorz (CDU) es derzeit praktiziert – das ist verantwortungslos und dreist“, ärgert sich Nadine Gersberg, Landtagskandidatin der Offenbacher SPD.

    Gersberg zeigt sich besorgt: „Die Tatsache, dass Überlastungsanzeigen in Hessen derzeit an der Tagesordnung sind, zeigt, dass eine individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern nicht mehr möglich ist. So kann auch keine Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen bewerkstelligt werden“ ist sich die Sozialdemokratin sicher.

    Unterbezirk Offenbach
    [„Die Überlastungsanzeigen Offenbacher Lehrerinnen und Lehrer zeugen von 19 Jahren verfehlter Schulpolitik in Hessen“ ]
    20.03.18
Pressemeldung
Termine
Mitglied werden
Heike Habermann
  • Facebook
  • Twitter